Shiatsu

Was ist Shiatsu?

Shiatsu [japanisch 指圧; deutsch »Fingerdruck«]

Shiatsu ist eine achtsame japanische Körperarbeit. Sie basiert auf dem jahrtausendealten Meridiansystem der traditionellen chinesischen Medizin ergänzt mit Techniken der ganzheitlichen Physiotherapie. In den Meridianen fließt die Lebensenergie (Chi/Ki).

Die Shiatsu-Praktikerin übt mit Händen, Fingern oder Ellbogen Druck auf den Meridianen und auf verschiedene Bereiche des Körpers aus. Sie setzt sanfte spezifischen Rotationen und Dehnungstechniken ein. Jede Shiatsu-Behandlung ist individuell und passt sich an die aktuellen Gegebenheiten, Symptome und Bedürfnisse des Klienten an. Die Shiatsu-spezifische Berührung erreicht die körperliche, seelische und geistige Ebene des Klienten.

Im erweiterten Empty-Touch-Shiatsu werden über die Aktivierung der energetischen Potenziale der Meridiane und Chakras heilsame Entwicklungsprozesse ermöglicht. Der spirituelle Aspekt der Shiatsu-Praxis erinnert an die Anbindung des Menschen an die universelle Lebensenergie.

Shiatsu ist deshalb so wirkungsvoll, weil es den Menschen in seiner Gesamtheit behandelt. Shiatsu regt an, selbstbewusst und selbstverantwortlich zu leben.

Für wen ist Shiatsu in geeignet?

Shiatsu hat sich bewährt für Menschen jeden Alters

  • als Gesundheitsvorsorge, indem es die natürlichen Selbstheilungskräfte stimuliert.
  • mit körperlichen Symptomen wie z.B. Kopfschmerzen und Migräne, Kieferschmerzen, Menstruationsproblemen, Verspannungen, Rückenschmerzen, Erschöpfungszuständen, Schlafstörungen und anderen vegetativen Dysfunktionen.
  • in Krisen und Veränderungssituationen.
  • die sich mit der Shiatsu spezifischen Berührung wahr nehmen und entfalten wollen.

Wie läuft eine Shiatsu-Behandlung ab?

Eine Shiatsu-Behandlung findet auf einer Liege und bei Bedarf auch im Sitzen statt. Sie sollten sich bequem kleiden und warme Socken mitbringen. In der Regel dauert eine Behandlung 60 Minuten.

Ein kurzes Vor- und Nachgespräch bietet die Möglichkeit, aktuelle Themen oder Symptome zu erläutern.

Beckenbodenschule

nach dem Tanzberger Konzept

 

 

Gruppen und Einzel Physiotherapie

Mein Angebot wendet sich an Interessierte und Betroffene jeden Geschlechts und Alters.

In 2016 das habe ich als Teilnehmerin eines Präventionskurses das Tanzberger Konzept kennen gelernt. Das Konzept eröffnete mir eine völlig neue Sichtweise auf die Prävention von Funktionsstörungen des Beckenboden- und Kontinenzsystems. Auch Zusammenhänge mit Funktionsstörungen dieses Systems und orthopädischen Funktionsstörungen wurden offensichtlich. Das Ausmaß dieser Funktionsstörungen wurde mir bewusst, da sich immer mehr PatientInnen öffneten und von Ihren ,leider noch sehr oft tabuisierten Problemen, sprachen.

Seit meiner Fachfortbildung „Basiskurs zum Tanzberger-Konzept“ in 2017 biete ich als ausgebildete Kursleiterin Präventionskurse“ Beckenboden-Schule nach dem Tanzberger Konzept an und berate in physiotherapeutischer Einzelbehandlung.

Informationen über das Tanzberger Konzept und eine Therapeutenliste finden Sie unter www.tanzberger-konzept.de

Physiotherapie

Meine Angebote

Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD)
Die Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie definiert Craniomandibuläre Dysfunktionen als Sammelbegriff für eine Reihe klinischer Symptome der Kaumuskulatur und/oder des Kiefergelenks sowie der dazugehörenden Strukturen im Mund- und Kopfbereich. Diese Symptome sind z.B. Schmerzen beim Kauen, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Gesichtsschmerz, Ohrgeräusche/Tinnitus, Schwindel, Zähneknirschen oder -pressen, Mundöffnungsstörungen.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)
Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapien. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Auch bei Störungen des Lymphsystems z.B. durch ein  Lip- oder Liplymphödem ist die Lymphdrainage eine begleitende Therapie. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben.

Bobath Konzept
Das Bobath Konzept ist ein bewährtes, weltweit verbreitetes bewegungstherapeutisches Behandlungskonzept für Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen aufgrund neurologischer Funktionsstörungen. Das Bobath Konzept betrachtet jeden Menschen mit einer Schädigung des Nervensystems individuell und ganzheitlich. Das Nervensystem hat die Fähigkeit ein Leben lang zu lernen. Nach einer Schädigung ermöglicht es die Plastizität des Gehirns neue Kapazitäten zu aktivieren. Die Bobath Therapeuten unterstützen den betroffenen Patienten bei seinem individuellen Lernprozess.

Maitland® Konzept
Das Maitland® Konzept ist ein Konzept der Manuellen Therapie zur Befundaufnahme und Behandlung von Funktionsstörungen im Gelenk-, Muskel-, und Nervensystem. Die Besonderheit des Konzeptes liegt in der Verknüpfung der individuellen und angepassten Befunderhebung und Behandlung des Patienten mit den klinischen Erfahrungen des Therapeuten und den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Neben den passiven Gelenkmobilisationen und -manipulationen an den Extremitäten und der Wirbelsäule, werden neurodynamische Techniken, Muskeldehnungen, stabilisierende Übungen und individuell adaptierte Heimprogramme eingesetzt.

Klassische Massage
Bei der klassischen Massage setzte ich bestimmte Grifftechniken ein.
Diese beeinflussen über mechanische Reizwirkung, Haut, Unterhaut,Muskeln, Sehnen und Bindegewebe einschließlich deren Nerven, Lymph-und Blutgefäße.

Therapieziel:

  • Regulation des Muskeltonus
  • Schmerzlinderung
  • Lokal und reflektorisch Verbesserung der Durchblutung und Entstauung.
  • Entspannung und Wohlbefinden

Wärmebehandlungen

Die Wärmetherapie gehört zu den ältesten medizinischen Verfahren und wird in den verschiedensten Medizinsystemen angewandt. Der Wärme werden in der Medizin vor allem folgende Wirkungen zugesprochen:

  • Muskelentspannung
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verbesserung der Dehnbarkeit des kollagenen Bindegewebes
  • Entspannung  und Schmerzlinderung

Heiße Rolle, Fango

Christina Eichstaedt

Was ist mein Shiatsu-Angebot?

In der Shiatsu spezifischen Berührung entsteht eine kraftvolle, energetische Resonanz, die den Klienten einlädt sich selbst wieder mehr wahrzunehmen und die Quellen der eigenen Kraft zu finden. Die Idee ist, dass jeder Mensch all das Potential in sich trägt, um ein zufriedenes Leben zu führen.

Als Physiotherapeutin ist es meine Aufgabe einen Befund zu erheben und den Fehler im System des Patienten zu entdecken und mit einer geeigneten Therapiemethode zu behandeln.

Shiatsu ist für mich mehr als eine Therapiemethode.
Shiatsu ist eine Haltung zum Leben und bietet Raum sich zu entfalten und das eigene Leben durch Zulassen von Veränderung zu bereichern.
Shiatsu lädt ein, mutig des eigene Selbst zu leben und die Herausforderungen, die das Leben bietet, zu meistern.

Symptome als Entwicklungschance zum verborgenen Potenzial

Shiatsu spezifische Berührungen erreichen die körperliche, geistige und seelische Ebene. Es entsteht Raum für heilsame Entwicklungsprozesse. Ganzheitlich orientierte Physiotherapie ergänzt die achtsame japanische Körperarbeit.

Heute liebe ich die Möglichkeiten, die sich aus meinen beiden Berufen/Berufungen ergeben. Meine über 30-jährige Erfahrung und Techniken als Physiotherapeutin lassen sich wunderbar in eine Shiatsu-Sitzung integrieren. Oft ergeben sich ergänzende Übungen für Zuhause. In meiner Tätigkeit als Physiotherapeutin kommt mir, bzw. Ihnen, das Behandeln mit dem Wissen und der Haltung im Shiatsu sehr zu Gute.

»Spannung ist, wer du glaubst sein zu müssen. Entspannung ist, wer du bist.« (Chinesisches Sprichwort)

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Physiotherapie

1988 Staatlich anerkannte Physiotherapeutin, Lehranstalt für Krankengymnastik Heidelberg
1988 Staatlich anerkannte Masseurin, Lehranstalt für Krankengymnastik Heidelberg
1991 Bobath Therapeutin (für Erwachsene)
2012 Manuelle Therapie nach Maitland® Level 1
2013 Manuelle Lymphdrainage
2017 CMD Therapeutin (Craniomandibuläre Dysfunktion)
2018 Trainerausbildung für präventive BeckenbodenSchule mit dem Tanzberger-Konzept (anerkannt bei der zentralen Prüfstelle für Prävention, von den Krankenkassen teilweise erstattet)
fortlaufende Kurse ab Februar 2019

Aus- und Weiterbildung Shiatsu

1993 bis 2008 Europäisches Shiatsu Institut (ESI)
Heidelberg, Münster, München, Zürich
2010 bis 2012 Körperschule Allgäu, Empty Touch Shiatsu bei Helmut Bräuer
seit 2012 regelmäßige Weiterbildung bei Helmut Bräuer und am ESI

Preise

Was kostet eine Behandlung?

Shiatsu

60 Minuten 79 €
5er Serie 375 €

Physiotherapie, manuelle Lymphdrainage, Massage und Wärmetherapie

30 Minuten 35 €
45 Minuten 50 €
60 Minuten 65 €
Heiße Rolle 15 €

Gerne stelle ich Ihnen Geschenkgutscheine aus.
Private Kassen und Selbstzahler

Teilnahmegebühr Beckenboden Kurse

Die Kosten für den Kurs müssen Sie zunächst als private Leistung selbst bezahlen. Nach Abschuss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Diese reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse ein. Da die Kurse als Präventionskurse zertifiziert sind, übernehmen die meisten Krankenkassen einen Anteil der Kosten. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse.

Kontakt

 

Christina Eichstaedt

Shiatsu-Praktikerin und Physiotherapeutin

Telefon: 0561 93718444
kontakt@shiatsu-eichstaedt.de

Praxis:
Goethestraße 34
34121 Kassel

Die Praxis ist im schönen Stadtteil Vorderer Westen. Mit der Tram erreichen Sie die Praxis mit den Linien 4 und 8,  Haltestelle Querallee und der Linie 7, Haltestelle Goethestraße.

Adresse  in Google Maps öffnen